Forschung & Entwicklung
Forschung & Entwicklung Forschung & Entwicklung

Forschung & Entwicklung

Vitaplant ist spezialisiert mittels Selektions- und Züchtungsverfahren, genetisch und qualitativ überlegenes Pflanzenmaterial zu identifizieren und in den kommerziellen Anbau überzuführen.

Forschung & Entwicklung

Vitaplant ist spezialisiert mittels Selektions- und Züchtungsverfahren, genetisch und qualitativ überlegenes Pflanzenmaterial zu identifizieren und in den kommerziellen Anbau überzuführen.

Vitaplant verfügt über eine jahrzehntelange Expertise in Bereich Inkulturnahme von Sonderkulturen. In den vergangenen 20 Jahren wurden rund 100 Wildpflanzen erfolgreich in den kontrollierten Anbau überführt.

Selektion, Vermehrung, Anbauentwicklung und Pilotanbau finden am Hauptstandort in Uttwil statt. Hier stehen der Vitaplant AG Gewächshäuser, Labore und 60.000 m2 Landwirtschaftsfläche zur Durchführung aller Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Verfügung.

Für die Erforschung von Pflanzen aus anderen geographischen Regionen und mit unterschiedlichen klimatischen Ansprüchen stehen uns unsere Tochtergesellschaften in Afrika zur Verfügung.

 

"Gibt uns die Natur nicht die gewünschte Pflanze, müssen umfangreiche Selektions- und Züchtungsarbeiten erfolgen, um die gewünschte Pflanze zu produzieren.“

Dr. Amin Chaanin
Head of R&D Agro

Unsere-Leistungen-1.jpg
Unsere-Leistungen-2.jpg

Jede Einzelpflanze einer Gattung/ Art aus der Natur entnommen weist ein unterschiedliches Inhaltsstoffsprektrum auf. Sammlungen von Pflanzen/ Saatgut aus diversen geographischen Regionen und die anschliessende Kultivierung dieser unterschiedlichen Akzessionen führen zur Selektionen von Elitepflanzen.

Während der Kultivierungsphase werden zu unterschiedlichen Zeitpunkten mehrere Proben entnommen und auf deren Inhaltstoffe untersucht. Nur die Genotypen/ Akzessionen mit dem besten Profil, zum Beispiel einer optimalen Zusammensetzung der gewünschten Inhaltsstoffe und dem geringsten Anteil an unerwünschten Stoffen, werden als Elitepflanzen weitervermehrt.

Die ausgewählten Genotypen können, wenn gewünscht, am europäischen Sortenschutzamt oder auch international registriert werden und erhalten dadurch einen Sortenschutz von 25 Jahren.

Beispiele von Selektionen durch die Vitaplant inklusive Sortenschutz:

Pflanze Geschützter Name
Petasites hybridus Petzell
Vitex agnus-castus Agnuzell 440
Hypericum perforatum Vitan
Valeriana officinalis Vival
Passiflora incarnata Passizell 52
Und weitere
Selektion-von-Elitepflanzen-2.jpg
Selektion-von-Elitepflanzen.jpg

Die Pflanzenzüchtung stellt ein interessantes, aber auch anspruchsvolles Verfahren dar welches oft viele Jahre in Anspruch nimmt.

In unserem Team aber auch in Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen versuchen wir bei ausgewählten Pflanzen, bestimmte Inhaltsstoffe über Züchtungsarbeiten zu optimieren.

Pflanzenzuechtung.jpg
DSC00326.JPG

Die Vermehrung der Elitepflanzen erfolgt vegetativ oder generativ sowohl in vitro als auch in vivo im Gewächshaus durch das gesamte Repertoire an gärtnerischen Methoden wie Wurzelschnittlinge, Stecklingsproduktion, Stolonenvermehrung oder klassisch über Saatgut.

Stecklingsproduktion.jpg
Vermehrung im Gewaechshaus.jpg

Auf den Selektions- und Züchtungsprozess folgen Testanbauversuche auf kleinen Parzellen. Dabei wird auf verschiedene Fragestellungen eingegangen wie: Optimale Vermehrungsmethoden, Bodenansprüche, klimatische Bedingungen, Bekämpfung von Krankheiten und Schädlingen, optimaler Erntetermin, Ertrag sowie vielfältige Fragestellungen zur optimalen Nacherntebehandlung wie die Trocknung der Arzneipflanze oder das Aussortieren von unerwünschten Bestandteilen wie z. B. Stängeln.

Im Regelfall werden diese Pilotversuche parallel an unterschiedlichen Standorten unseres internationalen Netzwerkes durchgeführt. Damit wird sichergestellt, dass der spätere Produktionsstandort den spezifischen Ansprüchen der Pflanze entspricht. 

Die Einfuhr von lebendem Pflanzenmaterial in spezifische Länder stellt eine oft schwierige und langwierige Aufgabe dar. Über viele Jahre hat Vitaplant in diesem Bereich Erfahrung gesammelt. Wir legen grossen Wert darauf, internationale als auch lokale Richtlinien einzuhalten.

Anbauentwicklung und Pilotanbau.jpg
Anbauentwicklung-und-Pilotanbau.jpg

Bei Petasites hybridus wurden über 400 verschiedene Genotypen / Pflanzen aus insgesamt 14 Ländern gesammelt und am Unternehmenssitz in Uttwil für mehrere Jahre auf Inhaltsstoffe, Reinheit und Gesundheit geprüft.

Ein Ausschnitt aus dem Diagramm zeigt die grossen Unterschiede beim Wirkstoffgehalt Petasine. Die anschliessende Selektion der besten Genotypen führt im Ergebnis zu einer enormen Kostenersparnis in der Herstellung des Extraktes und zu einem Alleinstellungsmerkmal am Markt.

petasites-selection.jpg
Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus)
Arzneipflanzen-Lexikon

Mönchs­pfeffer

Hilft bei PMS und Zyklusstörungen.

Beratung und Verkauf

Gerne besprechen wir die Möglichkeiten für Ihr individuelles Projekt.

Sprechen Sie mit unseren Experten.

Ansprechpartner